Das Kirchenjubiläum

Die Kirche wird 150 Jahr alt!

Die Kirche?

Ich meine hier nicht die christliche Gemeinschaft, auch nicht die evangelische Gemeinschaft. Ich beziehe mich nichtmal auf unsere Kirchengemeinde, die ist nämlich schon deutlich älter.

Wenn man Sonntags „in die Kirche geht, hat das ja auch 2 Bedeutungen. Natürlich: man geht in den Gottesdienst und tritt in Dialog mit seinen eigenen Gedanken, meistens angeleitet von einem Pfarrer. Aber man geht auch ganz praktisch in die Kirche. Und damit meine ich jetzt das Gebäude Kirche. Dieses wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Und auch das ist nur die halbe Wahrheit… Das Kirchenschiff wird nämlich 150 Jahre alt, der Turm ist schon um einiges älter!

Der erste Hinweis ist im Jahre 1226 n. Chr. zu finden. Dort hat am heutigen Ort der Kirche zumindest auch schon ein Gotteshaus gestanden. Der heutige Turm ist aus dem 13. Jahrhundert. Das Kirchenschiff ist in so einigen Kriegen immer wieder zerstört und neu errichtet worden, die heutige Version wurde von 1861 bis 1864 erbaut, also genau vor 150 Jahren eröffnet. Wer sich genauer informieren will, dem sei der Artikel in der Wikipedia empfohlen. Noch besser ist es natürlich, wenn man sich direkt vor Ort, nämlich am Anschauungsobjekt der Geschichte bewusst wird. Dazu gibt es am kommenden Samstag und Sonntag die Gelegenheit:

Samstag, 19.07.2014

15:00 – 17:00 Uhr: offene Kirche mit Führung und Erläuterungen
19:00 – 21:30 Uhr: Konzert mit Chor Chorona aus Buseck

Sonntag, 20.07.2014 

10:30 – 12:00 Uhr: Festgottesdienst mit Ev. Kirchenchor und Gesangvereinen Kesselbach und Winnen
12:30 – 14:00 Uhr: Mittagessen am Gemeindezentrum
ab 15:00 Uhr:        Kaffee & Kuchen

Während dem Gemeindefest wird für Unterhaltung gesorgt sein, ebenso wird es von uns Pfadfindern eine Kinderbetreuung geben. Also auch die kleinsten kommen auf ihre Kosten.

Die ganze Kirchengemeinde sowie insbesondere auch wir freuen uns über viel Besuch, auch mal von jungen Familien. Die sind in den Kirchen ja traditionell eher rar gesät.

Gut Pfad, Jonas Höchst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .