Friedenslicht aus Bethlehem 2015: „Hoffnung schenken – Frieden finden“

Wie jedes Jahr geht es für uns Pfadis vom Stamm „Martin Luther Lumdatal“ vom Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) nach Fulda um dort das Friedenslicht abzuholen. Dieses Licht wird seit 1986 jedes Jahr von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem entzündet und nach Wien geflogen. Der Österreichische Rundfunk (ORF) hat diese symbolische Geste in der Vorweihnachtszeit ins Leben gerufen. Seitdem fahren und fliegen jedes Jahr am dritten Adventswochenende hunderte Pfadfinder von der ganzen Welt nach Wien um es dort in Empfang zu nehmen. Von dort aus wird es weiterverteilt an „Menschen guten Willens“.

Es bringt symbolisch Licht in die dunkle Winterzeit und soll Hoffnung auf Frieden bei jedem einzelnen bestärken. Vor allem von der Weitergabe untereinander an Nachbarn, Verwandte, Bekannte und alle denen Sie es weitergeben möchten, lebt diese vorweihnachtliche Tradition und erhellt viele Wohnzimmer. Jedes Jahr steht die Friedenslichtaktion unter einem neuen Motto, dieses Jahr ist es „Hoffnung schenken – Frieden finden“ und damit soll ein Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen die auf der Flucht sind, setzten. Da die Flamme aus einer Krisenregion kommt, aus der auch Geflüchtete kommen, gibt es den Anlass die persönliche Wertevorstellung und das was uns Menschen verbindet oder auch trennen mag, neu zu überdenken!

Friedenslicht2014-35

Wir als Pfadfinder möchten diese Aktion unterstützten und holen das Licht auch dieses Jahr wieder in Fulda ab. Dort wird es von Wien im Zug hingebracht und bei einem feierlichen Gottesdienst, der auch im Fernsehen übertragen wird, verteilt.
Wir fahren mit ungefähr 30 Kindern und Jugendlichen mit dem Zug dorthin, holen es ab und verteilen es schon bei der Zugrückfahrt aus dem Zug heraus. Auf den darauffolgenden Wochen werden wir es in einige Gottesdienste zu bringen.
Durch das Verteilen wollen wir die Werte des christlichen Glaubens vertreten und die Zuwendung zu unseren Nächsten widerspiegeln.

Wir verteilen das Friedenslicht am 20.12.2015…

  • …um 9.15 Uhr nach Climbach,
  • …um 9.30 Uhr in die katholische Kirche in Londorf,
  • …um 10.30 Uhr in die evangelische Kirche in Londorf,
  • …um 11.00 Uhr in die freie evangelische Kirche in Allendorf/Lumda.
  • Am 24.12. um 16.00 Uhr und 18.00 Uhr in die evangelische Kirche in Allendorf/Lumda.
  • Am 26.12. um 11.00 Uhr in Kirche in Rüddingshausen.
  • Am 27.12. um 10.00 Uhr in die selbstständige evangelisch lutherische Kirche in Allendorf/Lumda.

Kommen Sie mit einer Kerze oder einem Teelicht in einer Laterne, damit es das Licht bis in Ihr Wohnzimmer schafft, ohne zu erlischen.

Wir wünschen Ihnen allen eine wunderschöne besinnliche und überwiegend stressfreie Vorweihnachtszeit!

Friedenslicht2014-39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .